Leipziger Kultkneipe „Noch Besser Leben“ vom Aus bedroht
Klein Mittel Groß

12.000 Euro fehlen Leipziger Kultkneipe „Noch Besser Leben“ vom Aus bedroht

Das „Noch Besser Leben“ in Leipzig-Plagwitz ist seit Jahren eine Instanz für Barkultur, Musik und Kunst. Nun drohen die finanziellen Schwierigkeiten zu eskalieren. Innerhalb von drei Tagen müssen 12.000 Euro aufgetrieben werden – die Kneipe bitte dringend um Spenden.

Die Kneipe Noch-Besser-Leben ist finanziell akut bedroht - Geschäftsführer Olaf Walter wirbt um Spenden.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. „Liebe Freunde, wir haben akute Probleme, das NBL zu halten“ – mit diesen Worten hat sich das Team des „Noch Besser Leben“ (NBL) am Donnerstag an seine Facebook-Gemeinschaft gewandt. Es ist ein ernstgemeinter Hilfeschrei, der aus Kultkneipe in der Karl-Heine-Kneipe schallt. Die harten Fakten sind erschreckend: Binnen drei Tagen will eine Krankenkasse 12.000 Euro auf dem Konto sehen, ein Insolvenzverwalter wurde bereits eingeschaltet. Das Posting ist ein Spendenaufruf: „Wenn jeder unserer Facebook-Freunde jetzt 2-3 Euro (besser mehr in Anbetracht der Zeit) spendet, wären wir auf einen Schlag wieder handlungsfähig.“

Unbezahlte Rechnung und Idealismus

Doch wie konnte es so weit kommen? Von einem aufgeschobenen Berg unbezahlter Rechnungen, rapide steigenden Mieten und unvorhersehbaren Ausgaben ist die Rede und von dem „irrationalen Vertrauen, dass in der Zukunft alles besser wird“. Es scheint, als beschert jener Idealismus, der das NBL binnen eines Jahrzehnts von einem Experiment zu einem prägenden Anlaufpunkt für Musik, Kunst und Barkultur im Leipziger Westen gemacht hat, ihm nun große Probleme.

Das NBL, so ist es auch jetzt wieder auf Facebook zu lesen, versteht sich von Beginn an nicht als Kneipe, sondern als Kulturort. Die Konzerte im Salon sind kostenlos, am Ende geht für die Künstler der Hut rum, sie bekommen Catering und eine ordentliche Unterkunft. „Das ist leider genau der Punkt, den die meisten Menschen nicht sehen“, sagte Geschäftsführer Olaf Walter am Freitag im Gespräch mit LVZ.de. Vor einiger Zeit, als die Mieten im Leipziger Westen noch niedriger waren, hätten sich die Kosten im Hintergrund durch den Barbetrieb finanzieren lassen. Dieses System scheint aber zumindest in Teilen gescheitert.

Querfinanzierung funktioniert nicht mehr

„Wir haben erkannt, dass es nicht ausreicht, die Kultur und die dazugehörigen Räume durch Getränkeverkauf quer zu finanzieren“, schreibt das NBL-Team in seinem Posting. Deshalb soll sich einiges ändern. So sei unter anderem geplant, einen Verein zu gründen, der sich unabhängig vom Bargeschäft den kulturellen Aufgaben des NBL widmen kann. Vorher muss jedoch die finanzielle Notlage aus dem Weg geräumt werden.

Walter blickt optimistisch nach vorn: „Das Feedback auf unseren Aufruf ist überwältigend. So können wir die akute Lage auf jeden Fall bewältigen. Den Rest haben wir im Griff.“ Dass in naher Zukunft eine weitere Forderung so gravierend wird wie beim aktuellen Beispiel, sei ausgeschlossen. In den kommenden Tagen soll auf der NBL-Homepage aufgeschlüsselt werden, wie die finanzielle Situation ist und welche strukturellen Veränderungen konkret geplant sind.

Nicht die ersten finanziellen Sorgen

Für das NBL ist es binnen kurzer Zeit bereits die zweite schwere Probe. Im Sommer musste die alte Lüftungsanlage auf dem Dach für knapp 3.500 Euro vollständig ausgetauscht werden. Ein eigenes Gutscheinsystem – „kauft jetzt, trinkt später“ – und eine Fundraising-Aktion im Internet verhinderten damals Schlimmeres. Ob die treuen Fans die Plagwitzer Kultkneipe erneut retten, wird sich bis Anfang kommender Woche entscheiden.

Von Anton Zirk

Anmerkung: In der ursprünglichen Version des Artikels stand, dass die neue Lüftungsanlage 20.000 Euro gekostet hat. Diese Angabe war leider nicht korrekt und wurde korrigiert.

Voriger Artikel Nächster Artikel
Specials
  • LVZ-Fahrradfest 2017

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und...

    mehr
  • Leipziger Straba früher und heute

    Die LVB und die LVZ starteten einen Aufruf: Wir suchten Fotos von historischen Straßenbahnen in Leipzig. Viele schöne...

    mehr
  • Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner.

    mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden.

    mehr
Meistgelesen in Leipzig