Gesundheitsamt lenkt Sicht auf Alkohol und Tabak
Klein Mittel Groß

Jugendschutz Gesundheitsamt lenkt Sicht auf Alkohol und Tabak

9,5 Millionen Menschen konsumieren Alkohol in gesundheitlich riskanter Form. Dieser Risikokonsum ist bei jungen Menschen im Alter von 19 bis 29 am häufigsten. Ähnlich riskant und für zahlreiche Krankheiten bis zum Tod verantwortlich ist das Rauchen. Das Gesundheitsamt hält zwei Koffer bereit, die Jugendliche nachdenklich machen sollen.

Conny Dietze vom Gesundheitsamt Nordsachsen und Tilo Ogrodowski vom Sozial- und Beschäftigungszentrum schulten die 15 Teilnehmer im Landratsamt.

Quelle: Manuel Niemann

Delitzsch. Jugendsozialarbeiter und -pädagogen, aber auch Lehrer und Betreuer können sich durch das Gesundheitsamt Nordsachsen in Sachen Jugendsuchtprävention schulen lassen. Für die Schulsozial-, aber auch mobile Jugendarbeit und die Jugendhäuser hält das Amt zwei Klar-Sicht-Koffer zum Ausleihen bereit. Nach dem Klar-Sicht-Mitmach-Parcours bestand eine solch rege Nachfrage, dass die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) diese mobile Variante im Kofferformat entwickelte.

Gesundheitsamt bietet Schulungen

Für die Arbeit damit empfiehlt die BZgA eine Schulung, die in die Arbeitsweise mit dem Material einführt. Das Gesundheitsamt Nordsachsen bietet diese Schulungen in Kooperation mit dem Sozial- und Beschäftigungszentrum Delitzsch gGmbH (vormals Behindertenzentrum), dem Verein KAP Torgau und der Sächsischen Bildungsagentur an. „Unser Ziel ist es, dass diese Schulungen kontinuierlich durchgeführt und die Koffer angewendet werden“, sagt Conny Dietze, die für das Gesundheitsamt die Bereiche Gesundheitsförderung und Prävention koordiniert. Mit Tilo Ogrodowski, der beim Sozial- und Beschäftigungszentrum Fachkraft für Suchtprävention ist, veranstaltet sie die Schulungen.

Legale Drogen sind ein Problem

Oft seien illegale Substanzen wie Crystal Meth in der Aufmerksamkeit. Die seien zweifellos ein Problem, der Konsum legaler Suchtmittel wie Alkohol und Zigaretten aber auch. Den Rat der Suchtberatungsstellen des Landkreises, so Dietze, suchen noch immer über 50 Prozent der Klienten wegen ihres Alkoholkonsums. In Deutschland sterben jährlich zwischen 100 000 und 120 000 Menschen infolge ihres Tabakkonsums, zwischen 42 000 und 74 000 an des Folgen ihres Alkoholmissbrauchs.

Parcours bezieht Jugendliche ein

Auf fünf Stationen wird Jugendlichen zwischen 12 bis 17 Jahren einerseits Wissen vermittelt, andererseits ist der Parcours methodisch so angelegt, dass sie untereinander ins Gespräch kommen. Ihre Meinung ist gefragt, was dazu führt, dass sie auch über sich nachdenken. Die Jugendlichen einzubeziehen, ist nachhaltiger als die reine Faktenvermittlung.

Nächster Termin: 6. April, 13 bis 16.30 Uhr, in der Kulturbastion Torgau (Straße der Jugend 14 b). Anmeldungen oder Anfragen zur Ausleihe an: conny.dietze@lra-nordsachsen.de, Telefon 034202 9886333.

Von Manuel Niemann

Delitzsch, Landratsamt 51.5178853 12.3326792
Delitzsch, Landratsamt
Voriger Artikel
LVZ-Aktionen
  • Geld für Vereine der Region

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis!

    mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben.

    mehr
  • LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr.

    mehr
Specials
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor.

    mehr
  • TAW - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot.

    mehr
  • Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner.

    mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden.

    mehr