Formel 1
Motorsport

Die Formel 1 ist im Wandel. Die neuen Besitzer wollen die Rennserie modernisieren und für alle Beteiligten noch lukrativer machen. Über die Zukunft eines deutschen Rennens und die Pläne für den US-Markt spricht Geschäftsführer Chase Carey im dpa-Interview.

mehr
Motorsport

Die Mercedes-Leute rätseln. Warum kommt der neue Ferrari mit den weicheren Reifen bei wärmeren Temperaturen besser zurecht? Bei den Testfahrten in dieser Woche will das Team dem Problem auf den Grund gehen.

mehr
Motorsport

Der Formel-1-Teamchef Vijay Mallya ist nach seiner Festnahme in London wieder auf freiem Fuß. Wie die Polizei in einer Meldung bestätigte, hatte sie den 61-jährigen indischen Unternehmer zuvor wegen eines Auslieferungsantrags eines indischen Gerichts festgenommen.

mehr
Motorsport

Besser war seit Anfang 2016 nur ein Fahrer in einem Sauber. Das Comeback von Pascal Wehrlein verlief nach Wunsch. Für Landsmann Nico Hülkenberg waren die ersten Punkte in diesem Jahr kein großer Grund zur Freude in Bahrain.

mehr
Motorsport

-Die Deutsche Presse-Agentur hat internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Bahrain zusammengestellt. ITALIEN: "Gazzetta dello Sport": "Ein großes Ferrari-Fest." "Corriere dello Sport": "Super-Vettel wird Erster! (...)

mehr
Motorsport

Fernando Alonso schafft zumindest eines mit seinem lahmen McLaren-Honda: Das Publikum zu unterhalten. Alonso kämpft um jede Position, auch wenn sie meist im zweistelligen Bereich liegt, er zeigt sein Ausnahmekönnen.

mehr
Motorsport

Das WM-Duell ist noch packender. Die Hauptdarsteller sind die Besten der Besten. Und die Show drumherum stimmt. So stellt sich die Formel 1 die Formel 1 vor. Auch in einem Land wie Bahrain.

mehr
Motorsport

Es ist alles hergerichtet für ein Spektakel unter Flutlicht. Die WM-Führenden Sebastian Vettel und Lewis Hamilton haben zum ersten Mal in der Startaufstellung der Formel 1 in diesem Jahr nicht nur sich gegenseitig vor sich.

mehr
Motorsport

Sebastian Vettel hat im letzten Freien Training vor dem Großen Preis von Bahrain den dritten Platz belegt. Schneller als der viermalige Formel-1-Weltmeister im Ferrari waren Red-Bull-Pilot Max Verstappen auf Platz eins und Vettels WM-Widersacher Lewis Hamilton im Mercedes auf dem zweiten Rang.

mehr
Motorsport

Sebastian Vettel hat von seinen Formel-1-Fahrerkollegen nachträglich für seinen Start beim Großen Preis von China Kritik einstecken müssen. Laut einem Bericht von auto-motor-und-sport.de sollen Lewis Hamilton, Fernando Alonso und Felipe Massa bei der üblichen Besprechung der Piloten im Fahrerlager Vettels Verhalten moniert haben.

mehr
Sport-Specials